Benedictus Krankenhaus Tutzing
Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität München

Bahnhofstraße 5
82327 Tutzing

Tel. 08158 23-0
Fax 08158 23-140
info-bkt@artemed.de

Dr. Dominik Bengel

Leitender Oberarzt Wirbelsäulenzentrum
Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie
Transfusionsbeauftragter

Dr. Bengel ist seit Juli 2012 als Oberarzt tätig und seit 2015 leitender Oberarzt und ständiger Vertreter des Chefarztes in der wirbelsäulenchirurgischen Abteilung des Benedictus Krankenhauses Tutzing. 

Nach dem Medizinstudium in Würzburg folgte zunächst eine dreijährige Assistenzarztzeit in der Herzchirurgie am Universitätsklinikum Großhadern / München. 2006 wechselte er zur Facharztausbildung Unfallchirurgie / Orthopädie ins Krankenhaus der Missionsbenediktinerinnen Tutzing.

Die Spezialisierung Wirbelsäule erfolgte ab 2008 in der Schön Klinik München / Harlaching unter der Leitung von Prof. M. Mayer und Prof. R. Beisse. Hier wurde er schon im Assistenzarztstadium gefördert und hat eigenverantwortlich als Wirbelsäulenchirurg gearbeitet.

Nach einem einjährigen Exkurs in die Unfallchirurgie am Klinikum Dritter Orden folgte nach der Facharztprüfung die Oberarzttätigkeit in Tutzing. Die Zusammenarbeit mit Chefarzt Dr. Florian Zentz erfolgt als eingespieltes Team bereits seit 2008.

Dr. Dominik Bengel versorgt das gesamte Spektrum der Wirbelsäulenchirurgie in Hals- Brust- und Lendenwirbelsäule inkl. Becken, dorsal und ventral mit Hauptgebiet der degenerativen und traumatologischen Erkrankungen inkl. Mikroskopie, Endoskopie, Thorakoskopie und Navigation.

Besonderes Augenmerk liegt auf komplexen 360°-Eingriffen zur Wiederherstellung der sagittalen Balance, auch, und insbesondere nach vorangegangenen Wirbelsäulenoperationen. 

Nach dem Curriculum der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) ist Dr. Dominik Bengel seit September 2016 im Besitz des Basis- und Masterzertifikats für Wirbelsäulenchirurgie.

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.