Hüftgelenk, Künstlicher Hüftgelenkersatz

Das Gelenkzentrum Starnberger See genießt in der Hüftchirurgie überregionalen Ruf und ist mit seinen modernen diagnostischen und operativen Verfahren auf sog. minimal-invasive, schonende Schlüssellochoperationen bis hin zum modularen, künstlichen Gelenkersatz einschließlich komplizierte Wechseloperationen spezialisiert. Spezielle digitalisierte Röntgenaufnahmen ermöglichen in unserem Zentrum eine individuelle Planung am Computer mit Nachbildung der ursprünglichen Anatomie, wobei individuelle Bedürfnisse berücksichtigt werden (Alter, Geschlecht, Knochenform, Körpergewicht, etc.).

Krankheitsbild

Fortschreitender Knorpelverlust (Hüftarthrose) führt zunehmend zu Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Verminderung der Gehstrecke  und Deformierung des Hüftgelenkes.

Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten

Ist das Gelenk vollständig zerstört ist  ein Hüftgelenksersatz notwendig. Die Prothese ist der menschlichen Natur nachgebildet, d.h. sie besteht aus einer Pfanne und einem Schaft auf den ein Kugelkopf aufgesetzt wird. Je  nach Alter der Patienten favorisieren wir folgende Fixationstechniken mit möglichst großem Kopf:

1.    Die zementfreie Endoprothese: Schaft und Pfanne werden „press-fit“ exakt in den
       Knochen eingepasst.
2.    Die Hybrid-Endoprothese: die Pfanne wird zementfrei, der Schaft mit schnellhärtendem,
       antibiotikahaltigem Knochenzement verankert.

Ein in unserem Zentrum verwendetes modernes Hüfte Schaftsystem  mit 56 Größen und 4 Familien und sog. Großkopfprothesen verhindert ungewünschte Beinlängenveränderungen, garantiert eine  größere Bewegungsfreiheit, Stabilität , sichere Rehabilitation  und eine frühe Mobilisation. Moderne Gleitpaarungen mit modularen Pfannen ermöglichen lange Standzeiten. Neben optimierten Materialien hat sich auch die Operationstechnik wesentlich verbessert. Wir verwenden in aller Regel nur noch sehr kleine Hautschnitte (ca. 6-8 cm). Die Muskulatur muss häufig nicht mehr abgelöst werden, der Blutverlust ist geringer und eine schnelle Vollbelastung und rasche Rehabilitation sind möglich. Um Ihnen schmerzhafte „Bauchspritzen“ zu ersparen, führen wir auch eine schonende Thromboseprophylaxe in Tablettenform durch. Ein erfolgreiches, ganzheitliches Behandlungskonzept: Wir begleiten unsere Patienten nach einer Gelenk ersetzenden Operation vom ersten Gespräch an auf Wunsch über unsere eigene orthopädische Rehabilitation im 5 km entfernten Benedictus Krankenhaus in Feldafing bis zur vollen Genesung. Diese ganzheitliche ärztliche Betreuung nach dem Motto: „Gemeinsam zurück ins Leben“ ist einzigartig in der Region.

Erfolgsaussichten

Die Erfolgsaussichten können als sehr gut eingeschätzt werden. Die in den letzten Jahrzehnten ständig verbesserten Operationstechniken und moderne  Implantate machen diesen Eingriff zu einer der häufigsten und erfolgreichsten Routineoperationen in der orthopädischen Chirurgie.