Kontakt

Rufen Sie uns an unter Telefon (08158) 23-710. Schildern Sie uns in aller Kürze Ihr Problem und nennen Sie uns Ihre Adresse. Wir senden Ihnen dann einen umfangreichen Patientenfragebogen zu, den Sie schnellstmöglich ausfüllen und an uns zurückschicken sollten. Wir rufen auch gerne zurück.

Patientenfragebogen

Wir benötigen möglichst viele Informationen über vorausgegangene Operationen und Behandlungen, aber auch Labor-, Röntgen-, Kernspin- und andere Befunde, um Ihren Zustand einschätzen zu können und Doppeluntersuchungen zu vermeiden. Der Fragebogen ist dadurch zwar sehr umfangreich, jedoch sind diese Informationen wichtig für die spätere Behandlung. Fügen Sie Kopien Ihrer ärztlichen Befunde bei, und senden Sie den Fragebogen an uns zurück. Er wird dann von unserem Ärzteteam umgehend ausgewertet.

Wir arbeiten derzeit in unserem Schmerzzentrum mit einem der innovativsten Schmerzdokumentations- und Qualitätssicherungssysteme der Welt  (painDETECT) und haben in Zusammenarbeit mit vielen beteiligten Kollegen bereits eine der weltweit größten epidemiologischen Schmerzdatenbanken geschaffen.

Terminvergabe

Nach Auswertung des Fragebogens erhalten Sie von uns einen raschen Termin zum Erstgespräch. Bestimmte Schmerzzustände erfordern eine umgehende Vorstellung. Alle anderen Patienten haben derzeit aber auch nur etwa vier Wochen Wartezeit. Bis zu Ihrem Termin sollten Sie ein Schmerz- und Wohlbefindlichkeitstagebuch führen, das Sie uns zusenden oder direkt zum Erstgespräch mitbringen.

Erstgespräch

Sie werden von einem Team aus Arzt, Psychologen und Trainingstherapeuten untersucht und hinsichtlich der Behandlungsmöglichkeit im Zentrum beurteilt. Anschließend bespricht das gesamte Team die Ergebnisse der Untersuchung. Der Arzt unterbreitet Ihnen einen konkreten Vorschlag für einen langfristigen Behandlungsplan. Bitte nehmen Sie sich einen ganzen Tag Zeit, denn wir untersuchen und befragen unsere Patienten sehr sorfältig. Selbstverständlich ist ein kostenloses Mittagessen an diesem Tag für Sie organisiert. Sollten Sie spezielle Kost benötigen, so teilen Sie es uns bitte rechtzeitig mit. Wir bitten Sie auch noch einmal, einige Fragebögen innerhalb unseres painDETECT-Computers auszufüllen, dies geschieht einfach und problemlos zwischen Ihren einzelnen Terminen. Damit können wir im Verlauf u.a. lückenlos Ihre Therapiefortschritte dokumentieren.

Benötigte Unterlagen

Folgende Unterlagen benötigen Sie für das Erstgespräch:

  • Einen Einweisungsschein (für teilstationäre bzw. prästationäre Erstuntersuchung mit einem ausführlichen Gespräch, ggf. auch mit Krankengymnastik und / oder Verhaltenstherapie); Privatpatienten brauchen diesen Schein nicht
  • Krankenkassen-Chipkarte
  • Alle CT-, MRT- und Röntgenbilder im Original mit schriftlichen Befunden
  • Psychologische/psychotherapeutische Berichte, Gutachten oder Therapieanträge
  • Eine Liste Ihrer aktuellen Medikamente
  • Schmerz- und Wohlbefindlichkeitstagebuch

Kontaktaufnahme

So erreichen Sie uns:

Zentrum für Schmerztherapie am Starnberger See
Am Benedictus Krankenhaus Tutzing
Bahnhofstraße 5
82327 Tutzing

e-mail: schmerzzentrum@krankenhaus-tutzing.de
Telefon (08158) 23-710 (Sekretariat Frau Link)

Montags bis Donnerstags 7:30 - 16:00 Uhr,
Freitags 7:30 - 13:30 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns Ihre Wünsche auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen.