Projekte zu Pharmakologie, Pharmakogenetik und Schmerz

Projekt 1: Untersuchung der für die Analgetikawirkung relevanten genetischen Polymorphismen:

In diesem Projekt soll untersucht werden, ob unterschiedliche genetische Polymorphismen für die Wirkung von Analgetika relevant sind und ob darauf aufbauend in Zukunft die Schmerztherapie individuell besser angepasst werden kann.
Derzeitig wissenschaftliche Aktivitäten am Projekt: Blutprobensammlung abgeschlossen, Sequenzierung und weitere Auswertungen laufen.


Projekt 2: Pharmakogenetische Charakterisierung von Schmerzpatienten mit extrem hohem chronischem Opioidbedarf

In diesem Projekt soll untersucht werden, ob unterschiedliche genetische Polymorphismen für die notwendige extrem hohe Dosis von Opioiden relevant sind.
Derzeitig wissenschaftliche Aktivitäten am Projekt: Blutprobensammlung in Vorbereitung

Kooperationspartner
  • Institut für Klinische Pharmakologie
    Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität
    Theodor-Stern-Kai 7
    60590 Frankfurt
    Pharmazentrum Frankfurt/ZAFES

  • Prof. Dr. med. Jörn Lötsch
    Leiter der klinischen Prüfungen

  • Prof. Dr. Dr. GeisslingerInstitutsleiter, Ordinarius

  • Prof. Dr. med. C. Stein
    Charite - Universitätsmedizin Berlin
    Klinik fur Anaesthesiologie und operative Intensivmedizin
    Campus Benjamin Franklin
    12200 Berlin

  • Dr. med. A. Kopf
    Charite – Universitatsmedizin Berlin
    Klinik fur Anaesthesiologie und operative Intensivmedizin
    Campus Benjamin Franklin
    12200 Berlin

  • Dr. med. J.-P. Jansen
    Schmerzzentrum Berlin
    10435 Berlin

  • Dr. med. Michael Zimmermann
    Klinik fur Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie
    J.W.Goethe-Universität Frankfurt/Main
    60590 Frankfurt am Main

  • Dr. med. Norbert Griessinger
    Klinik fur Anästhesiologie
    Universitätsklinikum Erlangen
    91054 Erlangen