Die Gefäßchirurgie bildet unter Leitung von Chefarzt Dr. Jan Kemke die operative „Säule“ des Gefäßzentrums. Behandelt werden alle Erkrankungen der Schlagadern. Im Mittelpunkt stehen insbesondere Durchblutungsstörungen in den verschiedenen Körperregionen. Dazu zählen beispielsweise die Schaufensterkrankheit bei Verschluss der Beinarterien, oder die Einengung der Halsschlagadern ( Erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall). Bei allen Eingriffen arbeiten wir mit modernsten Operationstechniken, die besonders risikoarm und schonend für den Patienten sind (Stichwort „Schlüssellochoperation“).

Die Gefäßchirurgie ist des Weiteren eine der führenden Abteilungen in der Behandlung von Aortenaneurysmen mit Hilfe sogenannter Stentgraftprothesen: Das Aneurysma wird bei dieser Methode nur noch durch eine kleine Operation quasi „geschient“. Weitere Schwerpunkte sind die Behandlung des diabetischen Fusssyndroms zur Vermeidung von Amputationen und die Anlage von Dialysezugängen (Shuntchirurgie).

Team

Dr. Jan Kemke

Chefarzt Gefäßchirurgie

Fax:
08158-23-580

Dr. Karin Steger

leitende Oberärztin Gefäßchirurgie

Fax:
08158-23-580

Dr. Christian Hafner

Oberarzt Gefäßchirurgie

Fax:
08158-23-580

Dr. Kerstin Simons

Oberärztin Gefäßchirurgie

Fax:
08158-23-580
Sprechstunden

 

Dr. Kemke
Montag bis Donnerstag: 13.00-16.00 Uhr

Privatpatienten nach Vereinbarung

 

Kontakt

Abteilung für Gefäßchirurgie

Benedictus Krankenhaus Tutzing
Bahnhofstraße 5
82327 Tutzing

Sekretariat:

Annegret Wagner
Tel.:  08158-23-143
Fax:  08158-23-580


E-Mail: gefaesszentrum@krankenhaus-tutzing.de

Dr. Jan Kemke

Chefarzt Gefäßchirurgie